»…Murnaus Filme sind voller Symbolik. So ist ein Boot nicht einfach ein Was­serfahrzeug, das auf dem Meer dümpelt, eher die Barke des Fährmanns auf dem To­tenfluss, des blauen Charon auf dem Acheron also, während das Meer der Spiegel des Menschen ist...«
Dr. Horst Annecke, Vorsitzender der Jury
[Die Rede von Dr. Annecke als PDF herunter laden…]

»…Zu ihnen, Murnau und Massolle, gesellen sich noch weitere Filmschaffende. Vorbild ist Murnau unter anderem auch für den Bielefelder Filmemacher, Video- und Fotokünstler Matthias Müller, der in Köln eine Professur für Experimentellen Film innehat...«
Pit Clausen, Schirmherr und Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld
[Die Rede von Pit Clausen als PDF herunter laden…]

»…Eine der brauchbarsten, wenn auch strengsten Definitionen dessen, was Kunst sein könnte, ist für mich dieser Filmtitel: Abfallprodukte der Liebe.…«
Daniel Kothenschulte, Frankfurter Rundschau
[Die Laudatio von Daniel Kothenschulte als PDF herunter laden…]

»…Natürlich haben wir hier in Bielefeld keine großen Filmstudios und leider auch keinen „Walk of Fame“. Und dennoch haben wir mehr Ver­bindungen zur Filmkunst, als dies auf den ersten Blick zu vermuten ist…«
Dr. Jost Streitbörger, Vorsitzender der veranstaltenden Gesellschaft
[Die Rede von Dr. Streitbörger als PDF herunter laden…]
[Ansprache zur Preisverleihung als PDF herunter laden…]

»…Die Stilisierung im Aufbau einer autonomen künstlerischen Welt im Stummfilm ist wahrer als die abfilmbare sogenannte Wirklichkeit in Farbe und Ton...«
Dankesworte der Preisträger Elfi Mikesch und Werner Schroeter
[Dankesworte der Preisträger als PDF herunter laden…]