Filmpreisverleihung 2010 an Werner Schroeter und Elfi Mikesch

»Ich fühle mich Murnau nahe«
Werner Schroeter und Elfi Mikesch freuen sich über ihren Filmpreis

VON BIRGIT HÖRTTRICH / WESTFALEN-BLATT NR. 62 / Mo., 15. März 2010

Zum ersten Mal nach 2003 ist am Sonntag in der Oetkerhalle wieder der Friedrich-Wilhelm-Murnau Preis vergeben worden. Preisträger sind Film- und Opernregisseur Werner Schroeter (64) und Kamerafrau Elfi Mikesch (69); beide arbeiten seit 20 Jahren zusammen weiter lesen / PDF anzeigen bzw. herunterladen…


Manchmal ist weniger mehr
Bielefelder Friedrich Wilhelm Murnau Filmpreis wurde verliehen

VON ANKE GROENEWOLD / NEUE WESTFÄLISCHE

„Mut ist alles…“ schrieb Regisseur Werner Schroeter gestern ins Goldene Buch der Stadt Bielefeld und malte dazu eine Figur, die ihre Arme und die lange Nase über eine Mauer hängen lässt… [weiter lesen…]


Murnau-Filmpreis für Werner Schroeter und Elfi Mikesch
Verleihung am 14. März in der Bielefelder Oetker-Halle

VON ANKE GROENEWOLD / NEUE WESTFÄLISCHE

Als Werner Schroeter 2002 am Bielefelder Theater Puccinis Oper "Madame Butterfly" inszenierte, stiegen Erinnerungen in dem Regisseur auf. Als er fünf Jahre alt war, hatten er und seine Familie samt seiner polnischen Großmutter, einer ehemaligen Schönheitskönigin, die DDR verlassen. Sie kamen bei Verwandten in Bielefeld unter und blieben acht Jahre. Jetzt schließt sich der Kreis. [weiter lesen…]


Murnau-Preis neu belebt
Erste Empfänger: Werner Schroeter und Elfi Mikesch

AUS: WESTFALEN-BLATT NR. 304 (WB / mzh)

Der Murnau-Filmpreis wird wiederbelebt. Am 14. März vergibt die Jury die 2003 verblichene Ehrung neu: an den Regisseur Werner Schroeter und an seine Kamerafrau Elfi Mikesch. [weiter lesen / PDF anzeigen bzw. herunterladen…]

 

Reden zur Preisverleihung 2010

»…Murnaus Filme sind voller Symbolik. So ist ein Boot nicht einfach ein Was­serfahrzeug, das auf dem Meer dümpelt, eher die Barke des Fährmanns auf dem To­tenfluss, des blauen Charon auf dem Acheron also, während das Meer der Spiegel des Menschen ist...«
Dr. Horst Annecke, Vorsitzender der Jury
Die Rede von Dr. Annecke als PDF herunter laden…

»…Zu ihnen, Murnau und Massolle, gesellen sich noch weitere Filmschaffende. Vorbild ist Murnau unter anderem auch für den Bielefelder Filmemacher, Video- und Fotokünstler Matthias Müller, der in Köln eine Professur für Experimentellen Film innehat...«
Pit Clausen, Schirmherr und Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld
Die Rede von Pit Clausen als PDF herunter laden…

»…Eine der brauchbarsten, wenn auch strengsten Definitionen dessen, was Kunst sein könnte, ist für mich dieser Filmtitel: Abfallprodukte der Liebe.…«
Daniel Kothenschulte, Frankfurter Rundschau
Die Laudatio von Daniel Kothenschulte als PDF herunter laden…

»…Natürlich haben wir hier in Bielefeld keine großen Filmstudios und leider auch keinen „Walk of Fame“. Und dennoch haben wir mehr Ver­bindungen zur Filmkunst, als dies auf den ersten Blick zu vermuten ist…«
Dr. Jost Streitbörger, Vorsitzender der veranstaltenden Gesellschaft
Die Rede von Dr. Streitbörger als PDF herunter laden…
Ansprache zur Preisverleihung als PDF herunter laden…

»…Die Stilisierung im Aufbau einer autonomen künstlerischen Welt im Stummfilm ist wahrer als die abfilmbare sogenannte Wirklichkeit in Farbe und Ton...«
Dankesworte der Preisträger Elfi Mikesch und Werner Schroeter
Dankesworte der Preisträger als PDF herunter laden…